Filzstifte
 
Artikel filtern nach

Mehr anzeigen...
Weniger anzeigen...

 

 Thema: Filzstifte – ganz einfach mit Wasser vermalbar  zurück


Noch besser geht es, wenn man den Stempelabdruck vor dem Kolorieren mit Prägepulver versiegelt.  Dadurch ergeben sich leicht erhabene Grenzen und die Farbe läuft nicht so leicht aus. Unsere Empfehlung: Brilliance Stempelkissen Graphit Black und das Embossingpulver Clear Superfine von Ranger (oder einer anderen Marke). Dadurch ergeben sich superfeine, detaillierte Linien, in denen sich gut kolorieren lässt.
Und jetzt kann's losgehen! Starte mit der hellsten Farbe und arbeite von Dunkel nach Hell. Also: dort, wo Schatten sein soll, kommt viel Farbe hin. Mal das Motiv nicht ganz aus, sondern setze nur einen feinen Farbrand, den Du dann mit einem Pinsel und ein wenig Wasser zur helleren Stelle hin verteilst. Am einfachsten geht das mit einem Wassertankpinsel (auch Füllerpinsel genannt). Verteile dabei nicht die ganze Farbe, sondern lasse den Rand dunkler und helle nach unten mit mehr Wasser auf.
Merke: Farbe hinzufügen ist einfach, Farbe wegnehmen etwas schwieriger.
Statt Pinsel und Wasser kannst Du auch einen speziellen Blender-Pen nehmen und damit die Farbe aufhellen und verteilen.
Arbeite Dich durch das ganze Motiv mit den Farbnuancen Deiner Wahl. Besonders intensive Farben erhälst Du, wenn Du zwei Farben aus einer Farbfamilie miteinander kombinierst.
Noch ein Tipp: das Farbfeld, das Du grade bearbeitet hast, solltest Du immer gut trocknen lassen und erst an einer anderen Stelle weiterkolorieren.
Wenn Du das Motiv komplett koloriert hast, kannst Du noch kleine Highlights setzen. Zum Beispiel mit einem weissen Gel-Stift Lichtreflexe zaubern oder mit einem hellen Grauton einen Schatten rund um das Motiv ziehen.
Mit ein bisschen Übung und der richtigen Stift/Papier-Kombination wirst Du schon bald wunderschön kolorierte Stempelmotive haben. Lass Dich nicht von Farbvorgaben einschränken, denn: kreativ bist Du doch selber!
* inkl. MwSt., zzgl.Versandkosten