Stempelkissen

Die Auswahl an Stempelkissen ist unglaublich! Da gibt es welche für spezielle Oberflächen, wie Holz, Stoff oder Glas, es gibt welche, mit denen man gut embossen (heißprägen) kann. Die einen sind wasserlöslich, die anderen wasserfest - was wiederum wichtig ist, wenn man kolorieren möchte. Dann gibt es welche, die besonders schnell trocknen, andere brauchen länger, sind aber farbintensiver und...und...und.

Gar nicht so einfach, hier den Überblick zu behalten! Stempelmeer hat für jeden Bedarf das passende Stempelkissen. Egal für welchen Zweck Du ein Stempelkissen brauchst, hier findest Du Stempelfarbe, die Nachfüller und auch Tipps und Tricks für die Anwendung. Wir haben die wichtigsten Eigenschaften für Dich hier zusammengefaßt - damit Du für Dein aktuelles Projekt leicht das richtige Stempelkissen findest.

Bei den einzelnen Marken und Serien findest Du nochmal die Eigenschaften genau beschrieben.

Übrigens: den passenden Nachfüller findest Du beim jeweiligen Stempelkissen! Oder hier die Liste aller Nachfüller.

  mehr lesen
Stempelkissen
Das tiefste Schwarz, das beste Weiß, optimal zum Kolorieren, perfekt für Einsteiger - von uns getestet und mit „besonders empfehlenswert“ ausgezeichnet sind diese Stempelkissen.
 
Stempelkissen
Wenn Du einfach farbig stempeln und gleich weiter arbeiten willst und die Trockenzeit besonders kurz sein soll, dann sind diese Stempelkissen für Dich optimal.
 
Stempelkissen
Prägepulver (Embossingpulver) braucht ein Stempelkissen, das langsam trocknet, damit genügend Zeit für das Aufstreuen und Erhitzen bleibt.
 
Stempelkissen
Besonderes Material braucht besondere Farbe. Diese Kissen funktionieren besonders gut auf ganz glatten Flächen oder sehr porösen. Hier entfalten sie ihre wahren Eigenschaften.
 

 

 Thema: Stempelkissen - finde das Richtige in Deiner Lieblingsfarbe  zurück


Stempelkissen aufmachen, Stempel kräftig reindrücken und aufs Papier! Ja, dass kann man so machen, ist aber vielleicht nicht die beste Technik:

  • Stempelkissen auf den Stempel tupfen
  • Besser ist es, den Stempel umzudrehen (also die Gummiseite nach oben) und dann das Stempelkissen auf das Motiv tupfen. So kommt die richtige Menge Farbe auf die Linien, aber es wird keine Farbe in den Stempel hineingedrückt. Ausserdem kann man sehen, wo schon Farbe ist und wo man noch etwas tupfen muss.

  • Übrigens: die Größe des Stempelkissens ist dafür nicht wichtig
  • Alle Kreativstempelkissen habe eine erhöhte Fläche. So kannst Du auch mit einem kleinen Stempelkissen große Stempel einfärben.

  • Du kannst auch direkt mit dem Stempelkissen auf das Papier gehen
  • - da wird das Stempelkissen zu einem großen Stift und Du färbst Hintergründe, Kanten oder Teile Deiner Karte damit ein. Probier einfach mal aus - hochwertige Stempelkissen sind stabil und machen viele Sachen mit.

Stempelkissen sind vielfältig und gefüllt mit den verschiedensten Farben. Neben der Farbe ist es wichtig, welche Eigenschaften das Kissen hat und welche Techniken Du damit anwenden kannst.
Es gibt im wesentlichen zwei Arten von Farben für Stempelkissen:

  • Pigment-Stempelkissen
    Diese Stempelkissen haben ein Lösungsmittel und Pigmente als Farbe. Pigmentfarbe deckt besser, die Farbe sitzt mehr 'auf dem' Papier. Je nach Lösungsmittel stempeln diese Farben auch auf besonderen Flächen - aber eigentlich immer auch auf Papier. Aber Vorsicht: auf extrem dünnen Papier kann die Farbe durchschlagen.
  • Tusche-Stempelkissen
    Diese Stempelkissen sind flüssiger, die Tusche (oder auch Tinte) ist komplett gefärbt und damit dringt sie in das Papier ein. Tusche Stempelkissen sind wasserlöslich.

Ganz so eindeutig ist es dann aber doch nicht, weil Hersteller immer wieder phantastische Ideen haben und dann Mischformen, spezielle Farben, Klebstoffe und Eigenschaften für Stempelkissen erfinden. Es sind aber immer diese wesentlichen Arten, die anderen Eigenschaften beschreiben wir jeweils an den einzelnen Produkten.

Ein gutes Stempelkissen besteht aus mehreren Teilen:

  • das Gehäuse: schützt das Kissen vor dem Austrocknen und die Umgebung vor ungewollter Farbe
  • das Stempelkissen: der stabile Schwamm oder Filz hält die Farbe und gibt sie durch die Membran an den Stempel ab. Dieser Schwamm (oder Filz) muss sehr fest sein, damit man auch Stempel mit feinen Linien einfärben kann.
  • der Deckel: der Deckel verrät Dir schon von aussen, welche Farbe das Kissen hat.
  • die Farbe: die farbige Flüssigkeit im Schwamm (dafür gibt es dann auch Nachfüller).
  • Die Farbfläche des Stempelkissens soll immer höher sein als der Rand des Gehäuses. So kannst Du auch große Stempel einfach einfärben durch mehrmaliges betupfen des Stempels.

  • Ein Stempelkissen reicht
    Es gibt Leute, die meinen, dass ein Kissen reicht; und das stimmt natürlich, eins ist besser als gar keins! Wir meinen, dass verschiedene Farben glücklich machen und wir brauchen mehr als ein Stempelkissen.
  • Staz-On ist das beste Stempelkissen für Scrapbooking
    Sorry, liebe Scrapper, jetzt müsst Ihr tapfer sein - es stimmt nicht! StazOn ist das beste Stempelkissen, wenn Ihr auf Folie, Fotos und andere glatte Flächen Stempeln wollt. Aber StazOn ist nicht gut auf Papier und besonders nicht auf strukturiertem Scrapbooking-Papier. Wenn Ihr also bisher unzufrieden wart mit Euren Stempelergebnissen, dann lag es vielleicht daran. Probier' einfach mal die schnelltrocknenden Memento Stempelkissen aus.
* inkl. MwSt., zzgl.Versandkosten